imago images/Jan Huebner

Trotz Corona-Krise zahlt Daimler Dividende

23.3.2020 22:57 Uhr

Trotz der Auswirkungen der Corona-Krise auf die weltweiten Automärkte bleibt der schwäbische Automobilkonzern Daimler bei seinen Dividendenplänen. «Unser Vorschlag für eine Dividende steht, und es gibt keinen Anlass, zu diesem Zeitpunkt etwas zu ändern», sagte Daimler-Vorstandschef Ola Källenius dem «Handelsblatt».

Daimler sei mit einer hohen Liquidität solide ausgestattet. Der Fokus liege in den kommenden Wochen nun darauf, diese Situation zu managen und Liquidität zu sichern. Staatshilfen zieht der Dax-Konzern demnach aktuell nicht in Erwägung. «Über einen solchen Schritt haben wir nicht diskutiert», sagte der Schwede. «Daimler benötigt derzeit keine Staatshilfe.»

90 Cent pro Aktie

Daimler hatte Mitte Februar vorgeschlagen, für das vergangene Jahr eine Dividende von 90 Cent je Aktie zu zahlen - ein Jahr zuvor waren es jedoch noch 3,25 Euro gewesen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.