Hürriyet

Treffen der beiden zypriotischen Präsidenten

7.11.2020 21:49 Uhr, von an

Der Präsident der Türkischen Republik Nordzypern (TRNC), Ersin Tatar, und der griechisch-zypriotische Führer Nicos Anastasiades hielten in der letzten Woche ihr erstes informelles Treffen ab.

Das persönliche Treffen fand im Büro der Sonderbeauftragten der Friedenstruppen der UN für Zypern (UNFICYP), Elizabeth Spehar, in der Pufferzone zwischen den beiden Staaten statt und dauerte zwei Stunden.

Treffen der drei Schutzmächte und der beiden Teile Zyperns

Die beiden Politiker betonten ihre Bereitschaft zu einem inoffiziellen Treffen der fünf Parteien (drei Schutzmächte und die beiden Teile Zyperns) und der UN in einem entsprechenden Umfeld abzuhalten.

"Da seit 1977 zwischen den beiden Teilen ein Patt herrscht, wird es Zeit, neue Ideen auszuprobieren. Deshalb greifen wir den Vorschlag von UN-Generalsekretär Antonio Guterres gerne auf", so Tatar.

TRNC will sich mit der Türkei abstimmen

Themen, so Tatar, werden die geschlossene Küste der verlassenen Stadt Varosha / Maras in der TRNC, die Ausbeutung von Ressourcen im östlichen Mittelmeerraum und die teilweise Aufhebung des Waffenembargos gegen den griechischen Teil Zyperns durch die USA.

"In der Zypern-Frage ist es uns wichtig, mit der Türkei auf einer Linie zu sein", fügte er hinzu. Tatar wurde am 18. Oktober mit 51,69 Prozent der Stimmen zum fünften Präsidenten der TRNC gewählt.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.