DHA

Travertinen-Paradies in der Türkei soll Tourismus-Magnet werden

3.5.2020 14:18 Uhr

Gelb-gefärbte Travertinen in der zentralanatolischen Provinz Sivas, die den weltberühmten Kalksinterterrassen von Pamukkale ähneln, sollen die Quelle von Cermik zu einem touristischen Hotspot machen, sobald das Projekt abgeschlossen - und die Corona-Pandemie überstanden ist.

Altinkale, das so konzipiert wurde, dass Stufen in einen Pool aus heißen Quellen aufsteigen, zeigt gelb-orange Ablagerungen, die durch den Schwefel im Wasser gebildet werden. Die Eröffnung ist für dieses Jahr geplant.


"Pamukkales Schwester"

"Altinkale, das unter Verwendung der geologischen und geomorphologischen Struktur von Sivas auf einer Fläche von 22.000 Quadratmetern gebaut wurde, wird Pamukkales Schwester sein, nicht ihre Rivalin", sagte Sivas Gouverneur Salih Ayhan, während er eine Inspektion des Baufelds durchführte. "Sediment bildet sich im Pool, wenn wir das Wasser seiner natürlichen Umgebung überlassen. Mit Abschluss des Projekts wird der Region eine gänzlich andere Bedeutung zugemessen. Die Region wird nach Abschluss des Projekts zu einem Anziehungspunkt für den Tourismus", sagte Ayhan.


Altinkale bedeutet auf Türkisch "goldenes Schloss", während Pamukkale "Baumwollschloss" bedeutet. Ayhan stellte fest, dass die natürliche Formation bereits Gestalt angenommen hat und dass der Thermal-Tourismus dank der Landschaftsplanung, die in der Region entworfen werden soll, für Zulauf sorgen wird.


Im Jahr 2018 wurden in Sivas Hobbit-Häuser gebaut, die das Interesse in- und ausländischer Touristen weckten. Inspiriert von dem berühmten Fantasy-Roman und den Filmen "Herr der Ringe", hatte die Gemeinde in der Provinz Sivas die Häuser unter der Erde gebaut.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.