afp

Trauermarsch für tödlich verunglückte Seenotretter

11.6.2019 0:03 Uhr

Mehr als 15.000 Franzosen zogen Hand in Hand unter anderem die Promenade von Les Sables-d'Olnne entlang, um der vor der Küste tödlich verunglückten drei Seenotretter zu gedenken. Am Freitag war das Rettungsschiff "Jack Morisseau" gekentert, drei Menschen starben, vier konnten sich an die Küste retten.

Unter den Teilnehmern waren rund hundert Mitglieder der französischen Seenotrettung (SNSM), die teilweise Hand in Hand gingen.Das Rettungsschiff "Jack Morisseau" war am Freitag bei einem Hilfseinsatz in rauer See vor Les Sables-d´Olonne gekentert. Drei der sieben Helfer an Bord starben bei dem Unglück, die vier anderen konnten an das 200 Meter entfernte Ufer schwimmen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron nahm die drei tödlich verunglückten Seenotretter posthum in die Ehrenlegion auf. Macron will nach Angaben des Elysée-Palastes am Donnerstag an einer Gedenkzeremonie zu Ehren der drei Toten teilnehmen.

(be/afp)