imago images / Seskim Photo

Transfer-Chaos beendet: Sörloth wechselt von Trabzonspor zu RB Leipzig

23.9.2020 12:01 Uhr

Das Wechsel-Wirrwarr um Trabzonspor-Stürmer Alexander Sörloth ist beendet: Der Norweger hat beim Bundesligisten RB Leipzig einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Dafür zahlt der Champions-League-Teilnehmer rund 20 Millionen Euro plus Bonuszahlungen. Dies bestätigten die Sachsen offiziell.

Bis zuletzt war nicht klar, wohin das Geld fließt. Der 24-jährige Sörlöth, eigentlich beim Premierligisten Crystal Palace bis Sommer 2022 unter Vertrag, war noch bis Juni 2021 an Trabzonspor ausgeliehen. Nun hat der türkische Vizemeister und Pokalsieger offenbar einen Weg gefunden, finanziell optimal aus dem Deal herauszukommen. Wie es heißt, kassiert der Schwarzmeer-Klub die Hälfte der Transfersumme, also gut zehn Millionen Euro plus 50 Prozent der Bonuszahlungen.

Sörloth soll in Leipzig Werner-Lücke schließen

Der kantige und schnelle Sörloth startete in der vergangenen Saison in der Süper Lig voll durch. In 34 Liga-Spiele erzielte der Angreifer 24 Tore und avancierte zum Torschützenkönig. In Leipzig soll der norwegische Nationalspieler im Zusammenspiel mit dem Südkoreaner Hee-chan Hwang und dem Dänen Yussuf Poulsen im Sturm für neuen Schwung sorgen. Timo Werner (28 Tore in der letzten Saison) ist zum FC Chelsea und Patrick Schick (10) zu Bayer Leverkusen gewechselt.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.