DHA

Trabzonspor verliert und Basaksehir daheim nur Remis

16.12.2019 20:26 Uhr, von Chris Ehrhardt

Alle Augen in Sivas und bei Sivasspor waren am Montagabend nach Trabzon und Istanbul gerichtet. Da trafen in den Montagsspielen der türkischen Süper Lig Trabzonspor auf Denizlispor.html">Yukatel Denizlispor und Basaksehir empfing Konyaspor. Trabzon und IBB sind direkte Verfolger des Tabellenführers. Durch die 2:1-Heimniederlage von Trabzonspor und das 1:1 vor heimischer Kulisse von Basaksehir ist das Team von Sivasspor nahezu Herbstmeister der Süper Lig.

Im Trabzon erlebten die Fans Geschichten, die nur der Fußball schreiben kann. Drei Tore sind gefallen und alle wurden sie von Spielern erzielt, die das Trikot von Denizlispor tragen. Doch nicht nur das: Der Matchwinner für Denizlispor, Hugo Rodallega, trug bis zum Sommer die Vereinsfarben von Trabzonspor. In der 21. Minute machte Oguz Yilmaz von Denizlispor den Führungstreffer für Trabzon per Eigentor. Aber in der 59. Minute und in der 83. Spielminute schlug dann Hugo Rodallega gegen sein Ex-Team gleich doppelt zu und drehte das Spiel. Mit der Heimniederlage kann Trabzonspor Sivasspor vor der Pause nicht mehr verdrängen.

In Istanbul legte Basaksehir, der Vizemeister der letzten Saison, bereits in der 26. Minute vor. Carlos Ponck erzielte die Führung. Doch IBB versäumte es, rechtzeitig nachzusetzen, beziehungsweise konzentriert nachzusetzen. Höhenflug nach dem Sieg in Gladbach und dem eher sensationellen Weiterkommen in der Europa League? In der zweiten Halbzeit drehte Konyaspor jedenfalls auf und kann in der 63. Minute durch Deni Milosevic zum 1:1. Danach versuchte es Basaksehir wie am Donnerstag die Fohlen von Borussia Mönchengladbach mit der Brechstange – ohne Erfolg. Durch das Remis liegt Basaksehir zwei Spieltage vor Saisonhalbzeit mit sechs Punkten und zehn Toren hinter Sivasspor. Das sollte für Sivas ausreichen, um auch nach dem 17. Spieltag Tabellenerster zu sein.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.