DHA

Trabzonspor verliert Punkte auf Basaksehir

7.3.2020 18:30 Uhr, von Chris Ehrhardt

Am Nachmittag fanden in der türkischen Süper Lig drei Matches am 25. Spieltag statt. Dabei trennten sich Konyaspor und Malatyaspor.html">Yeni Malatyaspor 1:1, Trabzonspor verlor durch ein 1:1 Punkte bei Gazisehir Gaziantep und Basaksehir setzte sich durch einen 3:0-Auswärtssieg bei Göztepe Izmir temporär etwas ab.

In Malatya gab es zwischen Yeni Malatyaspor und Konyaspor zum Spieltagesauftakt am Samstag ein Kartenfestival beim 1:1. Zuerst musste Issam Chebake in der 45 Minute vom Feld und Rijad Bajic machte die 1:0-Führung per Elfmeter für Konya. Murat Yildirim glich das in der 80. Minute aus, bevor dann in der 88. Minute Keeper Serkan Kirintili auch des Feldes verwiesen wurde. Langweilig wurde den Zuschauern so nicht. Zeit Tore und zwei Feldverweise – was will man mehr?

Trabzon kann am Mittwoch Tabellenspitze übernehmen

Trabzonspor war in Antep bei Gazisehir Gaziantep zu Gast. Caleb Ekuban sorgte auch in der 22. Minute für die zeitnahe Führung der Gäste zum 1:0. Doch in der 53. Minute traf dann Olarenwaju Kayode zum 1:1 Ausgleich, was dann auch das Endergebnis in dieser eher blutarmen Partie war. Am Mittwoch tritt Trabzon im Nachspiel bei Yeni Malatyaspor an und kann bei einem Sieg wieder an Basaksehir vorbeiziehen.


Denn lachender Sieger des Spieltages war Basaksehir, das in Imzimir bei Göztepe Izmir antreten musste. Und da wurden die Verhältnisse recht zügig geklärt. In der 40. Minute stielte Demba Ba die 1:0-Führung ein. Enzo Crivelli erhöhte in der 57. Minute auf 2:0. In der 83. Minute dann der Rückschlag für IBB, als Alexandu Epureanu berechtigt des Feldes verwiesen wurde. Irfan Can Kahveci stellte in der dritten Minute der Nachspielzeit (90+3) auf den Endstand von 0:3. Damit setzt sich IBB oben fest, kann aber am Mittwoch von Trabzon abgelöst werden, wenn die Tiger ihr Nachholspiel siegreich gestalten.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.