DHA

Trabzonspor rückt durch Sieg bei Genclerbirligi Ankara in der Süper Lig weiter nach vorne

23.1.2021 19:39 Uhr

Durch die englische Woche gab es am Samstag nur zwei Matches am 21. Spieltag in der türkischen Süper Lig. Dabei unterlag Genclerbirligi Ankara zuhause mit 1:2 gegen Trabzonspor im absoluten Aufwärtstrend. Trabzonspor greift mit dem derzeitigen Lauf den oberen Tabellenbereich an und schiebt sich auf den fünften Rang in der Tabelle. Am Abend trennten sich Basaksehir und Rizespor in Istanbul 1:1, wodurch die Probleme beim Vorjahresmeister immer größer werden.

Über die komplette Spielzeit war Trabzonspor das dominante Team in der Hauptstadt gegen Genclerbirligi Ankara. Djaniny (36. Minute) machte folgerichtig aus der Überlegenheit das 0:1 für Trabzon. Caleb Ekuban (54. Minute) erhöhte kurz nach dem Seitenwechsel auf 0:2. Danach konzentrierte sich Trabzonspor gemäß der Spiel-Philosophie von Coach Abdullah Avci darauf, das Ergebnis zu halten und Genclerbirligi kam besser ins Spiel. Doch mehr als der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Piris da Motta (86. Minute) per Elfmeter war an diesem Tag nicht drin. Trabzon hat sich damit vorerst auf den fünften Platz der Tabelle vorgearbeitet.


Beim Vorjahresmeister läuft in dieser Saison bisher so gar nichts zusammen. Das wollte man im Heimspiel gegen Rizespor ändern, um nicht noch weiter in den Abstiegssumpf zu rutschen und den Job von Trainer Okan Buruk nicht zu gefährden. Doch nach 45 torlosen Minuten in der ersten Hälfte sah das nicht besonders meisterlich aus, was IBB auf dem Platz zeigte. Und nach Start der zweiten Hälfte wurde es zuerst nicht besser, denn Braian Samudio (49. Minute) traf unmittelbar nach dem Seitenwechsel zur Führung der Gäste von der Schwarzmeerküste – 0:1 für Rizespor. Doch Basaksehir kam zurück ins Match und das durch einen der "Senioren" im Team. Der bald 35-jährige Mehmet Topal (64. Minute), der in der Süper Lig schon für Galatasaray und Fenerbahce kickte, konnte zum 1:1 ausgleichen. Doch mehr passierte nicht in Istanbul und es blieb beim Remis. Bis zu den Abstiegsplätzen sind es aktuell nur fünf Punkte und das ist nicht viel. Sollte Besiktas am Sonntag gegen Göztepe Izmir gewinnen, hat man nach ganz oben satte 20 Punkte Rückstand – als Meister des Vorjahres.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.