DHA

Trabzonspor in Getafe knapp geschlagen

19.9.2019 21:31 Uhr, von Chris Ehrhardt

Mit großen Erwartungen an einen oder drei Punkte wird Trabzonspor zum Auftakt der Europa League nicht zum FC Getafe nach Spanien gereist sein. Und doch stand am Ende nur ein 1:0-Sieg von Getafe auf der Anzeigentafel. Das bedeutet, dass Trabzon zumindest ergebnistechnisch die Niederlage, mit der zu rechnen war, in Grenzen gehalten hat.

Selbst die Fans vom FC Getafe aus der spanischen Primera Division hatten dem Spiel keinen großen Kredit gegeben, denn das Stadion-Oval war nicht wirklich gut besucht. Dabei drehte die Heimmannschaft recht zügig auf und es dauerte nur 18 Minuten, bis es erstmals im Kasten des türkischen Teams klingelte. Und das Tor war sehenswert. Eine wunderbare Flanke von der linken Seite segelte durch die Box und fand da Angel Luis Rodriguez Diaz. Aus eher schlechter Position machte er den Treffer per Kopf, wobei ihm die Unterseite des Querbalkens zur Hilfe kam – 1:0. Danach ebbte das Spiel ab, als hätte Getafe schon das Soll erfüllt. Auch Trabzon tat nicht wirklich viel, um die Partie zu einem fußballerischen Highlight werden zu lassen. Die Gäste wirkten zu zaghaft, zu zögerlich und vor allen Dingen ohne jeden echten Zug zum Tor. So ging es mit dem dünnen 1:0 in die Pause.


Zuschauer, die auf eine bessere, schnellere und attraktivere zweite Hälfte warteten, sahen recht zeitnah, das würde am heutigen Abend eher nichts werden. Getafe tat nicht mehr, als man tun musste. Und das war gegen Trabzonspor erschreckend wenig. In den 90 Minuten Spielzeit – plus Nachspielzeit – schaffte es Trabzon nicht, auch nur einmal wirklich aufs Tor von Getafe zu schießen. Das ist auf europäischem Parkett einfach zu wenig. So plätscherten die zweiten 45 Minuten dahin und Getafe hatte am Ende leicht verdiente drei Punkte im Sack. Trabzonspor wird sich bei den kommenden Spielen zügig etwas einfallen lassen müssen, sonst ist der Traum von Europa blitzschnell vorbei.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.