DHA

Trabzonspor festigt mit Sieg bei Erzurumspor den vierten Platz

16.3.2019 16:26 Uhr, von Christian Ehrhardt

Die Mittags- und Nachmittagsspiele in der türkischen Süper Lig hatten es wahrlich in sich. Konyaspor wollte mit einem Sieg gegen Rizespor weiter Anschluss nach oben halten, Akhisarspor würde mit einem Sieg gegen Kasimpasa neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen und Trabzonspor konnte mit einem Sieg bei Erzurumspor näher an Besiktas ranrutschen und sich Hoffnungen auf europäische Wettbewerbe machen.

Konyaspor empfing in der Süper Lig Rizespor, die derzeit einen kleinen Lauf haben. Konya hingegen wartete vor dem Match seit sechs Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn. Bereits in der 2. Spielminute war klar, dass sich Rizespor nicht als Aufbaugegner verstand. Vedat Muriqi knipste zur 1:0 Führung der Gäste. In der 68. Minute stellte Braian Samudio auf 2:0 für Rizespor und als dann in der 77. Minute auch noch Nejc Skubic vorzeitig unter die Dusche durfte, war in Konya klar, auch diesmal würde es nicht für einen Sieg reichen. Mit dem 2:0-Auswärtssieg ist Rize nun bis auf einen Punkt an Konya rangerückt.


Kasimpasa kann doch noch siegen

Kasimpasa hatte in den letzten neun Partien nicht einen Sieg einfahren können. Da war selbst die Bilanz des Tabellenletzten Akhisarspor besser. Und Akhisar hatte sicher vor, mit einem Sieg gegen die Istanbuler seine Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren. Das klappte jedoch nicht. Bengali Koita brachte die Gäste bereits nach sieben Minuten in Führung. In der 32. Minute konnte Elvis Manu jedoch ausgleichen. On der 62. Minute sah es dann so aus, als würde sich Akhisarspor behaupten können, denn Jeremy Bokila netzte vom Elferpunkt zur 2:1-Führung ein. Doch kurz dem Spielende fand Kasimpasa sein Mojo wieder und griff mit dem Mut der Verzweiflung an. Das wurde belohnt. In der 87. Minute glich Abdul Khalili aus und in der Nachspielzeit machte Trezeguet sogar noch den Siegestreffer für Kasimpasa. Bei Akhisar gehen langsam die Lichter aus und Kasimpasa befreite sich erst einmal von der unmittelbaren Abstiegsangst.


Trabzonspor setzt sich auf dem vierten Platz fest

Trabzonspor wusste um die Widrigkeiten, die das Team bei Erzurumspor im Kühlschrank der Türkei erwarten würde. Bittere Kälte und Schneefall. Dagegen hilft nur laufen, laufen, laufen. Und das machte Trabzon. Das Team kniete sich in das Match und machte in der 64. Minute durch Anthony Nwakaeme den Führungstreffer. Den Vorsprung konnte das Team von der Schwarzmeerküste über die Zeit bringen und setzt sich damit auf dem vierten Tabellenplatz hinter Besiktas Istanbul fest. Durch die Niederlage von Konyaspor gegen Rizespor ist der Abstand nach hinten auch recht komfortabel.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.