DHA

Trabzonspor erkämpft sich Remis bei Fenerbahce

1.9.2019 23:14 Uhr, von Chris Ehrhardt

Vier Partien fanden am Sonntag in der türkischen Süper Lig statt. Dabei siegte der Vizemeister der letzten Saison, Basaksehir, auswärts beim Genclerbirligi Ankara mit 2:1, Sivasspor und Gazisehir Gaziantep trennten sich 1:1, Yeni Malatyaspor unterlag zuhause dem neuen Tabellenführer Alanyaspor mit 2:3 und Fenerbahce Istanbul spielte daheim in Kadiköy vor knapp 44.000 Zuschauern nur 1:1 gegen Trabzonspor.

In der 36. Minute markierte Genclerbirligi das Führungstor gegen den Vorjahres-Vizemeister durch Sio – 1:0. Basaksehir operierte plan- und ziellos, hatte dann aber in der 83. Minute Glück, dass Referee Cakir nach einer Handberührung des Balles auf den Punkt zeigte. Demba Ba machte das sehr sicher – 1:1. In der vierten Minute der Nachspielzeit traf dann Visca zu eher unverdienten 2:1 – für Basaksehir, das seine ersten drei Punkte einfahren konnte. Bei Sivasspor markierte Twumasi in der 35. Die Gästeführung, die auch bis zur 72. Minute Bestand hatte. Da traf Kone zum Ausgleich für Sivas – 1:1.


Alanyaspor nun alleiniger Tabellenführer

Das Spiel Malatyaspor gegen Alanyaspor sah zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Die Gäste legten in den ersten 45 Minute vor, als würde es kein Morgen geben. Gülselam traf in der 20. Minute zum 0:1 und Junior Fernandes legte zwei Minuten später in der 22. Spielminute das 0:2 nach. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Cisse in der 44. Minute auf 0:3. Gedanklich hatte Alanyaspor das Spiel damit abgehakt – was fast ein fataler Fehler war. Denn in der zweiten Hälfte drehte Malatya auf und kam in der 47. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer durch Bifouma. Als Jahovic in der 57. Spielminute auf 2:3 verkürzte, kam beim Heimteam wieder Hoffnung auf. Aber der dritte Treffer wollte und wollte nicht fallen. So blieb es beim 2:3.


In Kadiköy kam es vor rund 44.000 Zuschauern zum Showdown zwischen den Erzrivalen Fenerbahce Istanbul und Trabzonspor. Bereits in der 17. Minute ließ Garry Rodrigues die Fans jubeln, als er das 1:0 für die Kanarienvögel markierte. Die Freude währte aber nur zehn Minuten, denn in der 27. Minute knipste Ekuban sehenswert den Ausgleich zum 1:1. Danach neutralisierten sich beide Teams weitgehend, wobei das Trabzonspor nicht so schwer gefallen sein dürfte, denn die Zuspielfehler bei Fenerbahce waren eine gute Hilfestellung. Am Ende konnten die Kanarienvögel über den einen Punkt sehr zufrieden sein, denn zum Spielende hatte Trabzon weit mehr Spielanteile und die besseren Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Fenerbahce musste mit dem Remis die Tabellenführung an Alanyaspor abgeben und ist nun punktgleich mit Denizlispor und Rizespor auf dem zweiten Rang. Eine Tabellenzusammensetzung im vorderen Bereich, die man vor Saisonbeginn so eher nicht auf dem Schirm hatte.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.