dha

Trabzonspor durch Remis bei Besiktas Tabellenführer

22.2.2020 22:53 Uhr, von Chris Ehrhardt

Beim Match Besiktas Istanbul gegen Trabzonspor am 23. Spieltag der türkischen Süper Lig trafen am Bosporus zwei Erzrivalen aufeinander. Doch wie so häufig, wenn sich zwei gleichwertige Gegner gegenüberstehen, endet das Ganze mit einem Remis. Der Norweger Alexander Sörloth, der Haaland von der Schwarzmeerküste, rettete mit seinem Doppelpack den einen Punkt. Kevin-Prince Boateng traf erneut für die Schwarzen Adler.

Trabzonspor legte bei Besiktas los wie die Feuerwehr. Bereits in der 5. Spielminute gab es lange Gesichter beim Anhang der Schwarzen Adler. Badou Ndiaye setzte Alexander Sörloth sauber in Szene und der nagelte das Spielgerät humorbefreit in die Maschen von Loris Karius – 0:1. Besiktas drückte in der Folgezeit wütend auf den Pinn, aber wie so häufig scheiterte das Team vom Dolmabahce Palast an der eigenen Abschlussschwäche. In Serie ließen Kevin-Prince Boateng, Burak Yilmaz und Georges-Kevin N’Koudou Chancen liegen. Und das, was man auf die Bude von Trabzon brachte, pflückte sich Keeper Ugurcan Cakir. So mussten die Adler mit einem Rückstand in die Katakomben.

Trabzonspor hat seinen eigenen Haaland

Auch nach dem Pausentee drückte Besiktas, zunächst aber recht erfolglos – bis zur 57. Minute. Burak brachte Boateng ins Spiel und der ehemalige Frankfurter zeigte seine Klasse – 1:1. Danach hatten die Adler Blut geleckt und wollten mehr. Das sollten sie auch bekommen. In der 64. Minute gab es ein heilloses Gestochere in der Box der Gäste und am Ende stand Domagoj Vida richtig, um den Ball über die Linie zu bugsieren – 2:1. Danach wollte sich Besiktas wohl selbst übertreffen – und das im Auslassen bester Einschussmöglichkeiten. Hervorzuheben waren dabei Burak und Joker Abdoulay Diaby. Danach griff wie selbstverständlich die alte Fußball-Weisheit "Lässt du vorne alles liegen, kriegst du hinten eingeschenkt". In der ersten Minute der Nachspielzeit war dann wieder der Schwarzmeer-Haaland Sörloth zur Stelle und nahm ein sauberes Zuspiel auf, um Karius keine Chance zu lassen – 2:2. Das war es dann auch und Besiktas muss sich angesichts der hohen Zahl an Chancen reichlich ärgern, denn das waren verspielte zwei Punkte. Trabzon zeichnete sich durch eine brutal effiziente Chancenverwertung aus.

Karneval am Bosporus

Am Freitagabend trafen Sivasspor und Alanyaspor aufeinander. Bereits in der 9. Spielminute netzte Mert Hakan Yandas vom Punkt für Sivas ein und danach hätten die Zuschauer bereits heimgehen können, denn es passierte nichts mehr. Am Samstag trennten sich Kayserispor und Konyaspor 2:2. Ömer Ali und Hadziahmetovic sorgten für die Gästeführung, bevor Kravets und Pedro Henrique zum Endstand einnetzten. Auch im Spiel Göztepe Izmir gegen Gazisehir Gaziantep gab es ein Remis beim 1:1. Jerome traf für die Hausherren und Diarra besorgte in der Nachspielzeit den Ausgleichtreffer für Antep.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.