DHA

Trabzonspor bleibt nach Remis gegen Basaksehir oben

15.3.2020 16:49 Uhr, von Chris Ehrhardt

Das erste Topmatch am Sonntag bestätigte Trabzonspor als Tabellenführer. Basaksehir konnte die Führung an der Schwarzmeerküste nicht über die Zeit bringen. Tragisch, dass der Klub aus Istanbul beim Remis gleich doppelt traf: Demba Ba ins Netz der Tiger, Martin Skrtel legte seinen Eulen ein Ei ins eigene Nest.

Die Geschichte der ersten Hälfte ist, wie leider sehr oft bei Topspielen in der türkischen Süper Lig, schnell erzählt. Trabzon war klar das bessere Team, schaffte es aber nicht, seine Überlegenheit in Zählbares umzuwandeln. Basaksehir vertraute auf seinen Keeper und konnte das auch berechtigt tun. So gab es in der ersten Hälfte vor leeren Rängen nichts zu vermelden.


In der zweiten Hälfte nutzten die Gäste aus Istanbul dann die erste Unachtsamkeit gnadenlos aus. Trabzonspor stand hinten etwas unaufmerksam und Basaksehir konnte den Ball laufen lassen. Am Ende musste Eden Visca in der 56. Minute nur noch zu Demba Ba durchstecken und der netzte trocken ein – 0:1. Und dann machte IBB seinerseits den Fehler, denn sie wollten den Führungstreffer verwalten. Das klappte nicht und Trabzon kam wieder ins Rennen. Jose Sosa, der ehemalige Bayern-Kicker, zwirbelte einen Eckball in der Box und da stand dann Martin Skrtel recht unaufgeräumt in der 63. Spielminute – 1:1. Basaksehir trat dann nochmals aufs Gas, aber ohne Erfolg. So trennte man sich 1:1 und Trabzon bleibt oben an der Tabellenspitze. Basaksehir wird Zweiter bleiben, denn selbst wenn Galatasaray im zweiten Topspiel den Ortsrivalen Besiktas bezwingt, sind die Löwen einen Punkt hinter IBB.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.