imago images / imagebroker

Trabzon: Sumela Kloster bekommt Seilbahn

28.12.2020 18:04 Uhr

Die wohl bedeutendste Touristenattraktion der Schwarzmeerprovinz Trabzon, das Sumela-Kloser (Sümela Manastiri), bekommt eine Seilbahn, um die Anreise für Besucher zu erleichtern. Jetzt wurden Details zu der geplanten "Teleferik" bekannt. Die Ausschreibung für das Projekt soll innerhalb der nächsten sechs Monate stattfinden und ein Budget von rund 150 Millionen Lira (16,5 Millionen Euro) umfassen.

Das Sumela-Kloster, welches sich im Bezirk Macka von Trabzon befindet, gehört seit 2000 zur vorläufigen Weltkulturerbeliste der UNESCO. Jetzt wolle man dafür sorgen, dass das bedeutende Kloster auch einen dauerhaften Platz auf der Liste erhält – und das bis zum Jahr 2022, erklärt der Oberbürgermeister von Trabzon, Murat Zorluoglu. Dafür plane man, gemeinsam mit einer Entourage aus Universitätshistorikern die UNESCO in Paris zu besuchen und die vorgenommenen Arbeiten und Pläne für zukünftige Restaurationsarbeiten vorzustellen. "Wir werden sie überzeugen und so unser Ziel, das Sumela Kloster auf die UNESCO-Liste zu bringen, im Jahr 2022 realisieren", so Zorluoglu.

Als letztes schaffte es die historische Stätte Göbeklitepe, die als "Wiege der Menschheit" gilt, 2018 in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen zu werden. Das Sumela-Kloster wurde in den letzten Jahren aufwendig restauriert, zudem wurden Sicherungsarbeiten an den Felsüberhängen am und rund ums Kloster herum vorgenommen, um Besucher vor herabfallenden Felsen zu schützen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.