imago/PA Images

Tottenham patzt gegen Wolverhampton

29.12.2018 18:17 Uhr

Tottenham Hotspur hat im Titelkampf der englischen Premier League einen herben Rückschlag erlitten. Der Champions-League-Achtelfinalgegner von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund verlor nach zuvor fünf Siegen in Serie gegen die Wolverhampton Wanderers trotz Führung 1:3 (1:0).

Damit kann Tabellenführer FC Liverpool mit dem deutschen Teammanager Jürgen Klopp im Abendspiel gegen den FC Arsenal (18.30 Uhr/DAZN) seinen Vorsprung auf die Spurs mit einem Sieg auf neun Punkte ausbauen. Manchester City, derzeit sieben Zähler hinter den Reds, tritt am Sonntag beim von Teammanager Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton (15.15 Uhr) an.

Spurs-Torjäger Harry Kane (22.) brachte die Gastgeber zwar in Führung. Doch Willy Boly (72.), Raul Jimenez (84.) und Helder Costa (87.) sorgten in der Schlussphase noch für Wolverhamptons überraschenden Erfolg.

Im Abstiegskampf siegte der FC Fulham ohne Ex-Weltmeister Andre Schürrle gegen Schlusslicht Huddersfield Town mit dem deutschen Teammanager David Wagner durch einen späten Treffer von Aleksandar Mitrovic (90.+1) 1:0 (0:0). Fulhams Aboubakar Kamara (81.) scheiterte mit einem Handelfmeter am ehemaligen Mainzer Torwart Jonas Lössl. Der frühere Dortmunder Chris Löwe hatte den Strafstoß verursacht. Huddersfield bleibt durch die Niederlage mit lediglich zehn Punkten Tabellenletzter. Fulham hat nach dem dritten Saisonsieg mit 14 Zählern das rettende Ufer in Sichtweite.

(ce/afp)