afp

Totgeglaubte Schildkröte überlebt Brand

25.9.2019 15:06 Uhr

Dank eines guten Verstecks hat eine totgeglaubte Schildkröte im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern einen Brand in ihrem Terrarium überlebt. Dass das Tier noch lebt, wurde erst nach einigen Tagen bekannt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ursprünglich hatten die Beamten das Reptil für tot erklärt.

Demnach war am Samstag das Heizelement des Terrariums auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses wegen eines technisches Defekts in Brand geraten. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, wurde es von den Bewohnern gelöscht. Die Polizei gab danach an, das Terrarium sei zerstört worden, was die Schildkröte nicht überlebt habe.

Am Dienstag meldete sich jedoch die Besitzerin des Tiers bei der Polizei und stellte die Erstmeldung richtig: Das Tier hatte sich unter einer Tonschale versteckt und Schutz gefunden. Dadurch habe es überlebt. Die Schildkröte sei unverletzt und vorerst im Garten von Freunden untergebracht.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.