DHA

Torreiche Spiele am Wochenende in der Süper Lig

13.12.2020 16:38 Uhr

In der türkischen Süper Lig hat es bisher reichlich Spiel gegeben. Kasimpasa besiegte am Freitagabend Yukatel Denizlispor mit 3:2. Am Samstag setzte sich Hatayspor mit 3:1 gegen Fatih Karagümrük durch, Trabzonspor kam nicht über ein 0:0 bei Kayserispor hinaus, Rizespor besiegte Göztepe Izmir mit 3:2 und MKE Ankaragücü hatte mit 4:3 gegen Konyaspor die Nase vorne. Am Sonntag unterlag Erzurumspor mit 0:1 gegen Genclerbirligi Ankara.

Im Spiel Kasimpasa gegen Denizlispor gab es in der ersten Halbzeit bereits drei Treffer zu sehen. Koita (36. Minute) machte das 1:0, das von Recep Niyaz (39. Minute) mit dem 1:1 beantwortet wurde. Koita (42. Minute) stellte noch vor dem Wechsel den alten Abstand mit dem 2:1 wieder her. Varga (51. Minute) erhöhte auf 3:1, bevor Rodallega (90.+2 Minute) vom Punkte den 3:2 Endstand besorgte. Torlos blieb es am Samstag zwischen Kayserispor und Trabzonspor.

Torfestival in der Hauptstadt Ankara

Reichlich Tore konnte man am Samstag in Hatay zwischen Hatayspor und Fatih Karagümrük sehen. Ilgaz (11. Minute) machte das einzige Tor der ersten 45 Minuten zur 1:0-Führung von Hatay. Durmaz (65. Minute) hielt im Duell der Aufsteiger das Rennen durch das 1:1 dann wieder offen, bevor Boupendza per Doppelschlag (75. Minute und 83. Minute) den 3:1 Endstand für Hatayspor herstellte. Ganze sieben Treffer fielen zwischen Ankaragücü und Konyaspor. Lobzhanidze (15. Minute) eröffnete das Torfestival mit dem 1:0. Ugur Demirok (29. Minute) traf vom Punkt zum 1:1, bevor Milosevic (38. Minute) das komplette Spiel erst einmal mit dem 1:2 drehte. Sofort nach dem Seitenwechsel glich Börven (48. Minute) zum 2:2 aus. Skubic (69. Minute) schoss Konyaspor jedoch wieder mit 2:3 in Führung. In der Schlussphase drehte Ankaragücü jedoch richtig auf. Paintsil (78. Minute) mit dem 3:3 und Güral (89. Minute) per Elfer mit dem 4:3 drehten das Spiel wieder zu Gunsten der Hauptstädter.

Satt Treffer gab es auch an der Schwarzmeerküste beim Spiel Rizespor gegen Göztepe Izmir. Ganz spät in der ersten Hälfte war es Fernando Boldrin (45.+4 Minute), der vom Punkt das 1:0 erzielte. Michalak (57. Minute) stellte den Ticker auf 2:0 für Rize. Danach kam Göztepe besser ins Spiel. Kayan (66. Minute) mit dem 2:1 und Napoleoni (81. Minute) mit dem 2:2 drehten das Spiel für Izmir. Dachte man. Doch Skoda (90.+2 Minute) besorgte in der Nachspielzeit die erneute Führung für Rizespor. Beim Match Erzurumspor gegen Genclerbirligi Ankara dauerte es bis kurz vor Spielende am Sonntag, bis ein Sieger feststand. Yilmaz (81. Minute) machte den entscheidenden Treffer für die Hauptstädter, die das 0:1 dann auch über die Zeit brachten.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.