dha

Tornado, Blitze und Sturm stürzen Istanbul ins Verkehrschaos

23.6.2020 15:54 Uhr

Der Westen der Türkei wird seit einigen Tagen von extremen Wetterkapriolen geplagt. Während heftige Regenfälle am Sonntag in Bursa für Überschwemmungen und mindestens fünf Tote verantwortlich waren, kam es am Dienstag rund um Istanbul zu chaotischen Szenen durch heftige Winde und Hagel. In Catalca kam es sogar zu einem Tornado, in einigen Stadtteilen kam es durch Sturzfluten zum völligen Erliegen des Verkehrs.

1696225

Aufgrund des starken Windes, der sich schnell in einen Sturm verwandelte, schlugen riesige Wellen an die Küsten sowohl von Yenikapi auf der europäischen Seite der Stadt als auch in Maltepe auf der asiatischen Seite auf. Viele Häuser wurden überflutet. Fahrzeuge strandeten in riesigen "Straßenseen".

Wer sein Auto liebt, der schiebt... (Bild: dha)

Tornado über Catalca

Während ein Tornado über dem Kreis Catalca tobte, gab es keine Berichte über Verletzte oder Schäden durch die Windhose.


Schwere Wolken über dem Bosporus (Bild: dha)

Medienberichten zufolge stürzte im Istanbuler Stadtviertel Zeytinburnu ein großer Baum um, in Besiktas wurde eine Reporterin des Senders A Haber während einer Live-Übertragung durch einen herabstürzenden Ast am Kopf verletzt und erlitt eine blutende Wunde.

Blitze und Donner begleiteten den Sturm (Bild: dha)

Auch in den nächsten Tagen sollen die heftigen Regenfälle über Istanbul anhalten.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.