DHA

Torfreudiger Kantersieg von Besiktas bei Denizlispor

21.6.2020 0:00 Uhr, von Chris Ehrhardt

Mit einem 5:1-Sieg bei Denizlispor ist Besiktas Istanbul wieder in Schlagweite zu den Plätzen in der türkischen Süper Lig, die zur Teilnahme an der Europa League berechtigen. Doch drei weitere Spiele fanden am Freitag und Samstag im Oberhaus der Türkei statt. Dabei siegte Basaksehir mit 2:1 bei MKE Ankaragücü in der Hauptstadt und sicherte sich somit zumindest bis Montag die Tabellenspitze. Kayserispor bezwang daheim Genclerbirligi Ankara mit 2:0 und Yeni Malatyaspor setzte sich zuhause mit 2:1 gegen Göztepe Izmir durch.

Burak Yilmaz eröffnete für Besiktas früh das muntere Toreschießen gegen Denizli und das in typischer Abstaubermanier. In der 10. Minute verwertete er einen Abpraller zum 0:1. Danach herrscht jedoch massiver Leerlauf und das bis zur 53. Minute, denn da traf überraschend Oscar Estupinan zum 1:1 Ausgleich für Denizlispor. Doch sieben Minuten später drehten die Schwarzen Adler vom Dolmabahce Palast aus Istanbul auf. In der 60. Minute traf zuerst Gökhan Gönül zur erneuten Führung der Gäste – 1:2. Vier Minuten später in der 67. Spielminute war es Georges-Kevin N'Koudou, der mit dem 1:3 alles klar machte. In der 75. Minute erhöhte Adem Ljajic auf 1:4 und in der 78. Minute besorgte Abdoulay Diaby den Endstand zum 1:5. Wiedergutmachung geglückt.

Basaksehir mindestens bis Montagabend neuer Tabellenführer

Dass Kayserispor das Fußballspielen nicht verlernt hat, zeigte man vergangene Woche in Istanbul gegen Fenerbahce, als man nur hauchdünn mit 1:2 unterlag. Fehlte Pedro Henrique zum Wiederauftakt der Liga noch, so war er gegen Ankara der Mann, der sein Team auf die Siegesspur brachte. In der 36. Minute brachte er Kayserispor in Front – 1:0. Den Sack zu machte dann Joker Artem Kravets in der 89. Minute. Mit dem Sieg reichte Kayseri Ankaragücü ans Tabellenende durch und kann weiter hoffen, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen.

Beim Match Yeni Malatyaspor gegen Göztepe Izmir blieben die drei Punkte in Malatya. Altmeister Umut Bulut schoss sein Team in der 41. Minute mit 1:0 in Führung. In der 76. Minute egalisierten die Gäste durch Alpaslan Öztürk, der per Elfmeter traf. Das hatte aber nur zwei Minuten Bestand, denn es war Vidar Kjartansson, der in der 78. Minute zum 2:1 Endstand für Malatyaspor traf. Bereits am Freitag übernahm Basaksehir mit einem 2:1-Auswärtssieg bei MKE Ankaragücü die Tabellenführung. Dabei sah es eigentlich gut aus für das Kellerkind aus der Hauptstadt, denn Gerson Rodrigues traf in der 12. Minute zur Führung der Hauptstädter gegen die Istanbuler. Doch in der 59. Minute glich zuerst Danijel Aleksic aus, bevor in der 73. Minute Edin Visca zum Endstand und Sieg einnetzte – 1:2. Bis Montag wenn Trabzonspor bei Alanyaspor zu Gast ist – die Partie gibt es auch im Pokalfinale – bleibt IBB damit auf jeden Fall an der Tabellenspitze.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.