dpa

Tony Martin gewinnt mit Jumbo-Visma das Teamzeitfahren

7.7.2019 17:06 Uhr

Mit seinem Jumbo-Visma-Team hat der niederländische Tony Martin das Mannschaftszeitfahren der 106. Tour de France gewonnen - und war 20 Sekunden schneller als das zweite Team.

Die niederländische Equipe siegte über 27,6 Kilometer in Brüssel mit einer Zeit von 28:58 Minuten und war damit 20 Sekunden schneller als das britische Ineos-Team um Titelverteidiger Geraint Thomas. Dritte wurde die belgische Mannschaft Deceuninck-Quick Step.

Teunissen verteidigt das Gelbe Trikot

Jumbo-Fahrer Mike Teunissen verteidigte damit auch das Gelbe Trikot. Der Niederländer hatte am Samstag überraschend die Auftaktetappe im Sprint vor dem slowakischen Ex-Weltmeister Peter Sagan gewonnen.

Am Montag steht die dritte Etappe über 215 Kilometer von Binche nach Épernay an. Bei vier kleineren Bergwertungen auf den letzten 42 Kilometern dürften die Sprinter aber kaum zum Zug kommen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.