dpa

Tom Zickler mit 55 Jahren gestorben

3.9.2019 14:06 Uhr

Einer der erfolgreichsten deutschen Fernsehproduzenten der letzten 20 Jahre, unter anderem verantwortlich für Kino-Schlager wie Til Schweigers "Keinohrhasen", Tom Zickler, ist nach kurzer schwerer Krankheit gestorben, wie die Studio Babelsberg AG mitteilte. Er wurde nur 55 Jahre alt.

"Wir sind fassungslos, bestürzt und tief traurig", erklärte Christoph Fisser, Vorstand der Studio Babelsberg AG.

"Die deutsche Filmlandschaft verliert einen der größten Filmproduzenten und leidenschaftlichsten Geschichtenerzähler, der wie kein anderer wusste, wie man Zuschauer begeistert."

Zickler hat mit dem Schauspieler und Regisseur Til Schweiger zahlreiche erfolgreiche Kinofilme produziert, darunter "Knockin´ on Heaven´s Door" (1997), "Keinohrhasen" (2007), "Kokowääh" (2011/2013) und "Honig im Kopf" (2014).

Im Jahr 2017 gründete Zickler gemeinsam mit dem Studio Babelsberg die Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg mit dem Ziel, vermehrt deutsche Kinofilme in Babelsberg zu entwickeln und zu produzieren. Die erste Eigenproduktion war "Traumfabrik" (2019).

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.