imago images / ZUMA Press

Tokio widerspricht Gerüchten über Olympia-Absage

31.1.2020 22:43 Uhr

Im Internet war in den letzten Tagen immer wieder von einer mögichen Absage der Olympischen Spiele in Tokio wegen des Coronavirus' zu lesen. Die Organisatoren der Großveranstaltung in knapp einem halben Jahr widersprechen heftig.

"Wir haben nie diskutiert, die Spiele abzusagen", teilte das Olympia-Organisationskomitee in Tokio in einer Stellungnahme mit.

Im Internet hatten zuvor entsprechende Gerüchte kursiert. Man werde weiterhin mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und relevanten Organisationen kooperieren und falls nötig, Gegenmaßnahmen überprüfen, hieß es weiter. "Vorbereitungen für Tokio 2020 gehen wie geplant weiter", teilte zudem das IOC mit.

Japan hat derweil seine Maßnahmen weiter verstärkt, um eine Ausbreitung der Krankheit im eigenen Land zu verhindern. Bis Freitag belief sich die Zahl der bestätigten Fälle des neuen Erregers in Japan auf 17. In den meisten Fällen erfolgten die Infektionen jedoch in China. Das Außenministerium in Tokio gab am Freitag eine Reisewarnung für ganz China aus und forderte die eigene Bevölkerung auf, von nicht zwingend notwendigen Besuchen in China abzusehen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.