epa/Jose Mendez

Tochter von Evo Morales darf nach Mexiko ausreisen

21.11.2019 8:18 Uhr

Die Tochter des ehemaligen bolivianischen Präsidenten, Evo Morales, erhält von der Übergangsregierung freies Geleit nach Mexiko. «Wir haben entschieden, Evaliz Morales freies Geleit zu gewähren, damit sie ins Exil nach Mexiko gehen kann», schrieb Interimspräsidentin Jeanine Áñez in der Nacht auf Mittwoch auf Twitter.

«Die Familie trägt keine Schuld an den Taten des Vaters. Wir sind eine Regierung, die unsere Nation befrieden will.» Evaliz Morales war zuletzt in der mexikanischen Botschaft in La Paz.

Rücktritt nach Druck von Militär und Polizei

Evo Morales war unter dem Druck von Militär und Polizei zurückgetreten, nachdem internationale Beobachter ihm Wahlbetrug bei der Abstimmung vom 20. Oktober vorgeworfen hatten. Er setzte sich vor gut einer Woche ins Exil nach Mexiko ab. Die Anhänger des ersten indigenen Präsidenten des Landes blockieren seitdem wichtige Landstraßen, liefern sich Auseinandersetzungen mit der Polizei und fordern die Rückkehr von Morales.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.