dpa

Titelverteidiger Lange gibt beim Radfahren auf

12.10.2019 22:34 Uhr

Damit hätte wohl niemand gerechnet: der Sieger der letzten zwei Jahre, Patrick Lange, hat bei der Ironman-Weltmeisterschaft vorzeitig aufgegeben.

Lange stieg rund zweieinhalb Stunden nach dem Rennstart von seinem Rad. Die Gründe für das frühe Aus blieben zunächst unklar.

Betreuer redeten mit ihm, er stieg in einen Pkw auf einem Parkplatz ein. Das sogenannte Medical Car kam herangefahren. Spuren eines Sturzes waren weder an dem 33-Jährigen selbst, noch an seinem Rad zu erkennen.

Er hatte nach einem unerwartet starken Schwimmen über 3,86 Kilometer zunächst etwas Zeit auf die Spitze beim Radfahren verloren.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.