imago images / blickwinkel

Tipps für Karnevalsmuffel

18.2.2020 15:43 Uhr

Ob Karneval, Fastnacht oder Fasching – nicht jeder ist ein Jeck und findet die fünfte Jahreszeit spaßig. In einer besonders feierfreudigen Stadt oder Region kommt man kaum am närrischen Tun der Kostümierten vorbei. Mitmachen oder Karnevalsflucht heißt die Devise. Für alle, die einfach keine Lust auf so viel plötzliche Fröhlichkeit haben: Hier gibt es Inspiration zur Flucht.

Ein Kurzurlaub am Meer

Der Norden Deutschlands, insbesondere die Nord- und Ostseeküstenregionen sowie die Inseln sind weitgehend narrenfreie Zonen. Verreisen Sie von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch und besuchen Sie Ihren liebsten Ort im Norden. Oder lernen Sie diese, auch zur Winterzeit reizvolle Region kennen. Unternehmen Sie erholsame Strandspaziergänge, lassen Sie sich den Wind um die Ohren sausen und spazieren Sie durch sehenswerte Städte wie Cuxhaven und Stralsund.

Eine Wandertour

Zum Wandern müssen Sie nicht weit fahren. In jeder Region Deutschlands gibt es schöne Wandergebiete. Es bieten sich an: der Schwarzwald, der Bayrische Wald, der Thüringer Wald, der Harz, das Siebengebirge, die Rhön, der Nationalpark Eifel, der Teutoburger Wald und die Lüneburger Heide. Wanderschuhe angezogen, Regenjacke eingepackt, Proviant zusammengestellt, und los geht es!

Eine Wellness-Auszeit

Wenn Sie das Stichwort "Karnevalsflucht" googeln, finden Sie die Einträge zahlloser Wellnesshotels, in denen Sie sich weit weg vom Karnevalstrubel von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen können. Alternativ können Sie auch einfach eine Therme mit schöner Saunalandschaft besuchen, denn in diesen Locations ist ebenfalls Ruhe zur Entspannung angesagt.

Ein Besuch bei der Familie oder Freunden

Länger nicht mehr in der Heimat oder bei guten Freunden gewesen? Wenn Ihre Verwandten oder Bekannten in einer Stadt oder Region leben, in der die fünfte Jahreszeit so gut wie unbemerkt vorübergeht, sollten Sie einfach mal wieder hinfahren. Lassen Sie sich von Muttern bekochen, treffen Sie sich mit Freunden auf einen Kaffee oder ein paar Drinks und überzeugen Sie sich selbst davon, dass Ihre Neffen und Nichten schon wieder einige Zentimeter gewachsen sind.

Eine Inspiration zum schöner Wohnen

Wer nicht verreisen kann oder möchte, kann dem feuchtfröhlichen Treiben sogar in der eigenen Stadt entkommen. Viele Möbelhäuser haben an den Karnevalstagen nicht nur länger geöffnet, sondern locken auch mit Sonderangeboten und Rabatten. Sie werden staunen, wie viele Karnevalsmuffel an diesen Tagen auf Möbelkauf gehen.

Eine Shopping-Tour

Überall in Deutschland gibt es die großen Outlet-Shoppingcenter, in denen man mühelos auch zwei oder drei Tage verbringen kann. Fahren Sie dorthin und stöbern Sie durch die Kollektionen der (oftmals) letzten Saison, um ein paar neue Lieblingsstücke zu finden. Zurück zu Hause bietet es sich an, den Kleiderschrank auszumisten und sich von nicht mehr getragenen Teilen zu trennen.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.