imago images / UPI Photo

Tiger Woods gewinnt US-Masters in Augusta

14.4.2019 20:43 Uhr

An der legendären Magnolia Lane holte sich Golf-Superstar zum fünften Mal den US-Masters-Titel in Augusta. Der Weg zurück an die Spitze war allerdings nicht immer einfach. Schließlich musste er in den letzten Jahren vier Rückenoperationen über sich ergehen lassen.

Elf Jahre nach seinem letzten Majorsieg bei der US Open setzte sich der 43-Jährige mit insgesamt 275 Schlägen vor Dustin Johnson, Xander Schauffele und Brooks Koepka (alle USA/276) durch. Woods feierte seinen 15. Majortitel und verkürzte damit den Abstand zu Rekordsieger Jack Nicklaus (18).

Vor 22 Jahren war Woods sein erster Masterstriumph gelungen, es folgten die Siege 2001, 2002 und 2005. Für den langjährigen Weltranglistenersten, der auch die anderen drei Majors (US Open, British Open und PGA Championship) jeweils mehrfach gewonnen hat, ist der fünfte Erfolg an der legendären Magnolia Lane die Krönung seines Comebacks, nachdem er im vergangenen Jahr seinen 80. Titel auf der PGA-Tour holte.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.