dpa

THW gewinnt Verfolgerduell und bleibt Titel-Konkurrent von Flensburg

27.12.2018 21:19 Uhr

Vier Punkte trennen den THW Kiel vom Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt. Im direkten Verfolgerduell gegen die Rhein-Neckar Löwen hatten die Nordlichter am Ende mit 31:28 die Nase vorne. Nun können sich alle Nationalspieler beim Team einfinden, um sich gemeinsam auf die Handball-WM im eigenen Land vorzubereiten.

Der THW Kiel bleibt in der Handball-Bundesliga einziger Titel-Konkurrent von Meister SG Flensburg-Handewitt. Der Rekord-Champion gewann das Verfolgerduell mit DHB-Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen mit 31:28 (16:15) und geht als Tabellenzweiter mit vier Punkten Rückstand auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Flensburg (38:0) in die WM-Pause.

Der Vizemeister aus Mannheim liegt nach 19 Spielen bereits sieben Zähler hinter dem Titelverteidiger und muss die dritte Meisterschaft nach 2016 und 2017 wohl abhaken. In einer temporeichen und umkämpften Partie waren Harald Reinkind mit sieben Toren und Niclas Ekberg (6) die besten Werfer beim Sieger. Für die Löwen trafen Gudjon Valur Sigurdsson (9) und Andy Schmid (7) am häufigsten.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.