imago images/Jacob Schröter

Thüringer Linke für Rot-Rot-Grün

3.2.2020 23:17 Uhr

In Thüringen ist der Weg zu einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung frei. Die Linke hat sich nun für die neue Regierung ausgesprochen.

Die Thüringer Linke hat den Weg frei gemacht für die Bildung einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung in dem Bundesland. Mit etwa 95 Prozent der abgegebenen, gültigen Stimmen in der Mitgliederbefragung sei der ausgehandelte Regierungsvertrag angenommen worden, sagte die Landesvorsitzende der Partei, Susanne Hennig-Wellsow, am Montag in Erfurt.

Fortsetzung des Bündisses

Damit habe ihre Partei der Koalitionsvereinbarung für eine angestrebte Minderheitsregierung von Linken, SPD und Grünen zugestimmt. Ein Parteitag sei nicht nötig.

Sozialdemokraten und Grüne hatten dem Koalitionsvertrag bereits auf Parteitagen zugestimmt. Die drei Parteien wollen ihr Bündnis fortsetzen, obwohl ihnen im Landtag vier Sitze für eine Mehrheit fehlen. Für die Wahl zum neuen Ministerpräsidenten haben Linke, SPD und Grüne erneut den Linke-Politiker Bodo Ramelow vorgeschlagen. Die Wahl ist für Mittwoch geplant.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.