imago images / Joachim Sielski

Thomas Doll kehrt zu Genclerbirligi zurück

31.5.2019 9:03 Uhr, von Chris Ehrhardt

Nach seinem Abgang beim Bundesliga-Absteiger Hannover 96 ist Thomas Doll auf der Suche nach einem neuen Job schnell fündig geworden. Für den geborenen Malchiner aus Mecklenburg-Vorpommern geht es in die türkische Süper Lig und die Hauptstadt der Türkei zu Genclerbirligi Ankara. Zwischen 2009 und 2010 war der Ex-Trainer der 96er dort bereits für rund 16 Monate Cheftrainer.

Genclerbirligi Ankara hat den direkten Aufstieg aus der TFF 1. Lig ins Oberhaus der Türkei, die Süper Lig, bereits ein Jahr nach dem Abstieg wieder geschafft. An der Seitenlinie begleitet Ibrahim Üzülmez das Team. Zuerst war er mit Rizespor aufgestiegen und danach dann mit Genclerbirligi. Über die Social Media verkündete er nun seinen Abschied vom Wiederaufsteiger.

Ein Trainerersatz für Ankara war schnell gefunden und der Hauptstadt-Klub setzt dabei auf Bewährtes. Thomas Doll hat bereits unter Beweis gestellt, dass er den türkischen Klub führen kann und das wird er jetzt wieder tun. Auf zwei Jahre soll der Kontrakt - ein Jahr, plus Option auf das zweite Jahr - laufen. Über weitere Vertragsmodalitäten ist bisher nicht bekannt geworden.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.