AFP

Thailand: 15 Kilo Heroin in Instant-Nudeln versteckt

4.2.2020 15:16 Uhr

Das riecht für die Schmuggler nach mächtig Ärger. In Thailand, das für seine harten Strafen bei Drogenschmuggel bekannt ist, haben die Behörden am Airport Bangkok zwei Schmuggler aufgegriffen, die rund 15 Kilogramm Heroin nach Taiwan schmuggeln wollten. Versteckt war die teure Fracht in Instant-Nudeln und Puderdosen.

In Thailand hat die Polizei 15 Kilogramm Heroin im Gepäck von zwei Taiwanern gefunden. Die Drogen waren in Tüten mit Instantnudeln und Puderdosen versteckt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die beiden Schmuggler wollten demnach am vergangenen Donnerstag von Bangkok nach Taiwan fliegen, als die Polizei nach einem Tipp am Suvarnabhumi-Flughafen ihr Gepäck kontrollierte. Zur Herkunft der Drogen machte die Polizei keine Angaben.

Thailand ist ein wichtiges Transitland für Drogen. Das sogenannte Goldene Dreieck in der Grenzregion zwischen dem Norden Thailands, Myanmar und Laos ist einer der wichtigsten Drogenumschlagplätze in Asien. Von dort verschicken Drogenkartelle seit Jahrzehnten Heroin nach ganz Asien. Seit einigen Jahren produzieren sie aber verstärkt synthetische Drogen wie Methamphetamin, Fentanyl und Ketamin.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.