imago images / PanoramiC

TFF-Präsident Özdemir: "Wir wollen endlich wieder Zuschauer im Stadion"

23.9.2020 17:41 Uhr

Die Fans wollen endlich wieder ihren Herzensverein anfeuern und die Spieler Stimmung im Stadion haben: Der türkische Fußball-Verband (TFF) tut alles dafür, dass die Spiele in der Süper Lig trotz der Corona-Pandemie bald wieder vor Zuschauern stattfinden können. Das bestätigte Präsident Nihat Özdemir.

"Natürlich wollen auch wir wieder Zuschauer im Stadion haben. Wir beobachten die Pandemie-Entwicklung in der Türkei wie auch das Gesundheitsministerium ganz genau", sagte der 70-Jährige gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur DHA.

Wenige Zuschauer wären ein Anfang

Der TFF stehe im ständigen Austausch mit den Behörden, sagte Özdemir. Es würden auch weiterhin Konzepte erarbeitet, um zumindest zehn Prozent der Stadion-Kapazitäten freizugeben, erklärte er. Die derzeitige Corona-Situation in der Türkei würde dies aber nicht zulassen.

Vor der laufenden Saison, die am 11. September begonnen hat, war eigentlich geplant, ab Oktober wieder begrenzt Zuschauer zuzulassen. Demnach sollten 30 Prozent der Stadion-Kapazitäten genutzt werden. Der Plan sah zudem vor, dass die Fans bei den Spielen durchgehend eine Schutzmaske tragen und die Abstandsregeln strikt einzuhalten sind. Außerdem sollte vor dem Einlass ins Stadion die Körpertemperatur gemessen werden. Nachdem Gesundheitsminister Fahrettin Koca dem TFF aber geraten hatte, zumindest in der Hinrunde weiter "Geisterspiele" auszutragen, folgte der Verband der Empfehlung und ließ den Plan fallen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.