dha

Teknofest: Spektakulärer Raketen-Wettbewerb über dem Tuz Gölü in Gaziantep

4.9.2020 19:39 Uhr

Im Rahmen des Luft- und Raumfahrtfestivals "Teknofest", das vom 24. bis 27. September in der südöstlichen Provinz Gaziantep geplant ist, findet in diesem Jahr ein spektakulärer Raketen-Wettbewerb statt. Verschiedene Teams versuchen dabei, ihre selbstgebauten Flugobjekte am höchsten steigen zu lassen.

Aus 516 Bewerbern wurden 82 Mannschaften ausgewählt, die ihre Raketen über den Tuz-See fliegen lassen. Unter den Finalisten befinden sich auch sieben Hochschul-Teams.

Raketen fliegen bis 6000 Meter hoch

Der Wettbewerb wird in drei Kategorien "niedrig, mittel, hoch" ausgetragen. In der untersten Stufe werden 32 Teams mit ihren vier Kilogramm schweren Raketen versuchen, eine Höhe von 1000 Meter zu erreichen. Bei der mittleren Höhe wurden 44 Teams ausgewählt. Hier muss eine Höhe von 3000 Meter erreicht werden. Spektakulär geht es dann in der Kategorie "hoch" zu Sache. Hier schießen die Teams ihre Raketen bis zu 6000 Meter hoch. Der Sieger in der jeweiligen Disziplin kann sich über ein Preisgeld von 50.000 türkische Lira (rund 5700 Euro) freuen.

Im Jahr 2019 besuchten rund 1,7 Millionen Menschen das "Teknofest", in diesem Jahr sind aufgrund der Corona-Pandemie aber keine Zuschauer zugelassen. Zudem müssen sich die Teilnehmer an die geltenden Hygienevorschriften halten.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.