dha

Teenager entwickelt eigene Drohne

4.9.2019 10:03 Uhr

Der 19-jährige Bedra Tüner aus Yüksekova/Hakkari hat eine 4 Kilogramm schwere Drohne mit einer Flugzeitkapazität von 30 Minuten entwickelt. Nach eigenen Angaben bestehe sie zum größten Teil aus Altmetallteilen, den Rest habe er aus dem Handel erworben: "Ich konnte einen Großteil der Bestandteile aus Altmetall gewinnen, damit ist sie viel günstiger in der Herstellung." Er ergänzt: "Die Fertigung hat mich 4 Monate gekostet. Die Drohne kann eine Flughöhe von 5 Kilometern erreichen.“

dha

Die selbstentwickelte Drohne von Tüner unterscheide sich dabei von anderen Modellen, insbesondere durch die erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Windeinflüsse: "Elektrik und Elektronik haben mich schon immer fasziniert, also habe ich meine Drohne selbst entworfen und entwickelt. Ich habe alle möglichen Einstellungen ergänzt. Um sie widerstandsfähiger gegen den Wind zu machen, habe ich verschiedene Modi im 3D-Drucker hergestellt. Sollte die Fernbedienungsverbindung abbrechen, landet sie automatisch am Startplatz oder Zuhause. Ständig entstanden Schäden und Unfälle. Solche Motoren entsprechen nicht den normalen Standards, daher sind sie sehr anfällig. Es ist schwierig und erfordert zugleich Qualität."

Tüner würde gerne kranken Menschen helfen

Der 19-Jährige will allerdings nicht nur Drohnen entwickeln: "3D-Drucker erstellen eigene Materialien und können alles, was man entwirft, in ein reales Objekt umsetzen. In Yüksekova gibt es einige kranke Menschen, für sie würde ich gerne Prothesen für Gliedmaße erstellen, aber mir fehlen die Mittel. Ich denke, das Ganze auszuweiten, würde in der Türkei und auf der ganzen Welt sehr hilfreich sein." Allerdings seien die Kosten laut Tüner zu hoch. Um weitere Produkte entwickeln zu können, hofft er nun auf Untersützung.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.