afp

Teenager bei Explosion von selbstgebautem Böller schwer verletzt

27.1.2020 10:36 Uhr

In Bochum hat ein 13-Jähriger bei der Explosion eines selbstgebauten Böllers schwere Verletzungen davongetragen. Der Junge hatte den Sprengkörper offenbar aus Resten von Silvesterfeuerwerk hergestellt und am Sonntagnachmittag gemeinsam mit einem Freund auf der Straße gezündet, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 13-Jährige musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand nach ersten Erkenntnissen nicht.Der ebenfalls 13-jährige Freund des Schwerverletzten erlitt ein Knalltrauma und musste ebenfalls in einer Klinik behandelt werden. In dem Fall ermittelt nun die Bochumer Kriminalpolizei.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.