dha

Taxifahren wird 25 Prozent teurer

30.8.2019 8:52 Uhr

Auf der einen Seite macht Oberbürgermeister die freudige Ankündigung über die Erweiterung des öffentlichen Nahverkehrs, der nun rund um die Uhr fahren soll, da kommt es von Seiten der Taxifahrer zu schlechten Nachrichten. Denn die ziehen gemeinsam mit Schulbussen und Minibussen ab sofort ihre Preise um 25 Prozent an.

Mindestfahrtpreis bei 13 Lira

Mit der Preissteigerung liegt nun der Mindestfahrtpreis mit dem Taxi bei 13 Lira (rund 2 Euro). Der Kilometerpreis ist von 2,5 Lira auf 3,1 Lira gestiegen (ca.48 Cent).

Auch bei den Schulbussen, den sogenannten "Servis", ist eine Preissteigerung zu verzeichnen. Da in der Türkei nicht das Prinzip gilt, die Kinder in die nächstgelegene Schule zu schicken, können die Entfernungen zwischen Schule und dem Wohnort recht weit sein. Die kürzeste Strecke kostet nun monatlich statt 215 Lira (ca. 33 Euro) per sofort 243 Lira (37 Euro) und für die weiteste Strecke liegt der Preis nicht mehr 525 Lira (81 Euro) monatlich, sondern es kostet 580 Lira (ca. 90 Euro).

Preissteigerungen bei Minibus und Dolmus

Auch für die berühmten Dolmus (Gruppen-Taxis) ist eine Preissteigerung von rund 25 Prozent durchgeführt worden. Für Taxi- und Busfahrer ist dies zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, allerdings müsse man auch die wirtschaftliche Situation der Fahrgäste berücksichtigen, so Taxifahrer Murat Gökce.

Taxifahrer in Istanbul...

- arbeiten durchschnittlich 11 Stunden und 20 Minuten am Tag

- verdienen rund 3270 Lira im Monat (505 Euro)

- fühlen sich zu 65 Przent im eigenen Wagen nicht sicher

- jeder Vierte führt einen scharfen Gegenstand zur Verteidigung bei sich

- jeder Zweite flucht mehrmals am Tag während des Fahrens

- Drei von vier Taxifahrern zeigt ernsthafte Stresssymptome

wie eine Umfrage jüngst ergeben hat.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.