epa/Mohamed Messara

Tausende protestieren gegen Regierung

2.11.2019 10:43 Uhr

In der algerischen Hauptstadt Algier haben Tausende Menschen anlässlich des 65. Jahrestag des Beginns des Unabhängigkeitskampfs gegen Frankreich gegen die Regierung demonstriert.

Zum 65. Jahrestag des Beginns des Unabhängigkeitskampfes gegen Frankreich haben sich in der algerischen Hauptstadt Algier Tausende Menschen versammelt, um gegen die Regierung des nordafrikanischen Landes zu protestieren. Bereits in der Nacht zu Freitag protestierten Tausende gegen die Machtkader des zurückgetretenen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika. Nach lokalen Medienberichten wurden mehrere Dutzend Demonstranten von den Sicherheitskräften festgenommen.

Wochenlange Demonstrationen

In Algerien kommt es seit Februar jede Woche zu großen Demonstrationen. Im April trat der Langzeitpräsident Bouteflika zurück. Für den Sommer geplante Neuwahlen wurden jedoch auf Mitte Dezember verschoben.

In einer Rede an die Nation rief Übergangspräsident Abdelkader Bensalah die Algerier auf, zur Wahl zu gehen. Zahlreiche Oppositionsgruppen und Richter hatten bereits angekündigt, die Wahl zu boykottieren. "Ich rufe euch alle auf, zum Erfolg dieser entscheidenden Wahl beizutragen", sagte Bensalah am Donnerstagabend.

Als Reaktion riefen Demonstranten: "Keine Wahlen unter der Kontrolle der Bande!" Auch in anderen Städten Algeriens kamen am Freitagmorgen zahlreiche Demonstranten zusammen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.