dpa

Tausende Häuser durch Regen und Schneeschmelze überflutet

23.4.2019 8:43 Uhr

Durch heftige Regenfälle und die einsetzende Schneeschmelze ist es in Teilen der kanadischen Provinz Quebec zu Überschwemmungen gekommen. Fast 3000 Häuser stehen unter Wasser.

Über 2900 Häuser standen unter Wasser, mehr als 1300 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, meldete Radio Canada. Am schwersten betroffen war demnach die Region Beauce südöstlich der Provinzhauptstadt Québec. In der Gemeinde Sainte-Marie standen rund 1000 Häuser unter Wasser. Heftig erwischt hat es auch die im Westen Québecs gelegene Stadt Gatineau. Sie war schon 2017 von Überschwemmungen und 2018 von einem Tornado heimgesucht worden.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.