epa/Omer Messinger

Tausende Demonstranten in Berlin erwartet

1.6.2019 8:30 Uhr

Am Samstag werden rund 2.000 Teilnehmer zum geplanten Al-Kuds-Marsch radikal-islamischer Gruppen in Berlin erwartet. Ein breites Bündnis aus Parteien, Gruppen und Initiativen hat zu Gegenprotesten aufgerufen. Wie eine Polizeisprecherin sagte, sind zwei Demonstrationen mit jeweils 400 Teilnehmern angemeldet.

Am Al-Kuds-Tag, der am Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan liegt, ruft der Iran jedes Jahr zur Eroberung Jerusalems auf. Hintergrund ist die Besetzung Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekrieges 1967. Al-Kuds ist der arabische Name für Jerusalem.

Im vergangenen Jahr hatten 1600 Menschen an der Demonstration in Berlin teilgenommen. Sie forderten ein eigenständiges Palästina und griffen Israel in Sprechchören an.

(an/dpa)