imago images / CHROMORANGE

Türkisches Haushaltsdefizit bei 10,6 Milliarden Euro

18.6.2019 15:40 Uhr

Die Türkei weist für die ersten fünf Monate des Jahres 2019 ein Haushaltsdefizit von 66,5 Milliarden Türkische Lira (rund 10,6 Milliarden Euro) aus, teilte das Finanzministerium am 17. Juni mit. Im angegebenen Zeitfenster generierte die Türkei einen Umsatz 347,5 Milliarden Lira (55,7 Milliarden Euro), was ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Im gleichen Zeitraum stiegen die Haushaltsausgaben um 28 Prozent auf 414 Milliarden Lira (rund 66,3 Milliarden Euro), was einem Haushaltsdefizit von 66,5 Milliarden Lira (rund 10,6 Milliarden Euro) entspricht. Die offiziellen Zahlen zeigten, dass die Budgetbilanz ohne Zinszahlungen ein niedrigeres Haushaltsdefizit von 20,1 Milliarden Lira (rund 3,3 Milliarden Euro) auswies. Die Steuereinnahmen der Regierung beliefen sich auf fast 263 Milliarden Lira (rund 43,6 Milliarden Euro), während sich die Zinszahlungen im gleichen Zeitraum auf etwa 46,4 Milliarden Lira (rund 7,7 Milliarden Euro) beliefen.

Im vergangenen Jahr meldete die Türkei ein Haushaltsdefizit von 72,6 Milliarden türkische Lira (13,2 Milliarden Euro), was für ein 1,9-prozentiges Haushaltsdefizit im Vergleich zum BIP bedeutete. Die Regierung zielt darauf ab, in diesem Jahr ein Defizitverhältnis zum BIP von 1,8 Prozent zu fahren, im kommenden Jahr rund 1,9 Prozent und 2021 dann 1,7 Prozent.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.