imago images / AAP

Türkischer Verletzter verstirbt

3.5.2019 8:02 Uhr

Die Zahl der Todesopfer nach der Terrorattacke auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch ist auf 51 gestiegen. Ein türkischer Staatsbürger erlag seinen Verletzungen, wie der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Donnerstag auf Twitter bestätigte.

"Wir haben leider unseren Bürger Zekeriya Tuyan verloren, der bei dem verräterischen Terrorangriff im neuseeländischen Christchurch schwer verletzt worden war", schrieb Cavusoglu, der auch der Familie sein Beileid aussprach.

Bei den Angriffen eines australischen Rechtsextremisten waren mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte damals, unter ihnen seien mindestens drei türkische Staatsbürger.

(be/dpa)