imago images / Xinhua

Türkische Reisebüros warten auf griechisches Visa-Erleichterungsprogramm

22.5.2019 17:46 Uhr

Während die neuntägige Feiertagsperiode über das Bayram-Fest naht, warten türkische Reisebüros gespannt auf das griechische Visa-Erleichterungsprogramm. Mit diesem können sich Türken ein Visum für bestimmte griechische Inseln direkt an der Grenze ausstellen lassen. Tausende türkische Touristen haben für die Feiertage Reservierungen auf den Ägäischen Inseln gemacht.

"Die griechischen Inseln sind voll mit Vorreservierungen türkischer Kunden. Die griechische Regierung sollte unverzüglich den genauen Zeitplan für die Durchsetzung des Visums an der Grenze bekannt geben ", sagte Sinem Dursun, Inhaberin eines Reisebüros im türkischen Urlaubsort Marmaris am 20. Mai.

Wird das Visa-Erleichterungsprogramm verlängert? Und wann?

"Wenn der Zeitplan für das Grenztor-Visa-Programm erst nach den Ferien bekannt gegeben wird, werden sich viele Türken, insbesondere die Reisebüros, benachteiligt fühlen", fügte sie hinzu.

Sowohl die Kunden als auch die Wirtschaft Griechenlands werden von der verspäteten Ankündigung schwer betroffen sein, sagte sie. Die Feiertage beginnen mit dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan am 4. Juni. Sie wurden jedoch auf neun Tage verlängert, da die türkische Regierung zwischen dem 3. und dem 7. Juni allen öffentlichen Arbeitnehmern Urlaub gewährte. Öffentliche Ämter, Schulen und Banken in der ganzen Türkei werden erst am 10. Juni wiedereröffnet.

Griechische Inseln bei türkischen Urlaubern äußerst beliebt

In den letzten Jahren strömten türkische Touristen in den Sommermonaten auf die griechischen Inseln Rhodos, Kreta, Symi, Santorini, Mykonos, Kos, Chios und Thasos. Ein Programm zur Visaerleichterung, mit dem türkische Reisende und Bürger von Drittstaaten ausgewählte griechische Inseln in der östlichen Ägäis besuchen können, wurde im April 2018 um ein Jahr verlängert.

Gemäß einem Abkommen zwischen Griechenland und der Europäischen Union wird eine weitere Verlängerung erwartet. Das Programm ermöglicht Reisenden einen Aufenthalt von bis zu sieben Tagen auf den griechischen Inseln mit einem am Einreisepunkt ausgestellten Visum.

Zusätzliche Fährfahrten geplant

Aufgrund der hohen Nachfrage waren nach Dursuns Angaben zusätzliche Fährfahrten von türkischen Häfen zu den griechischen Inseln geplant. "Der Hauptgrund für die voraussichtliche Dichte auf den griechischen Inseln ist die hohe Nachfrage der im Ausland lebenden Türken. Sie bevorzugen es, die griechischen Inseln nach kurzen Aufenthalten in den türkischen Ferienorten Marmaris, Bodrum und Fethiye zu besuchen ", sagte sie.

(be)