imago images / Xinhua

Türkische Polizei beschlagnahmt 15 Millionen US-Dollar Falschgeld

4.8.2019 18:02 Uhr

Am 1. August beschlagnahmte die türkische Polizei in Istanbul gefälschte Banknoten im Wert von 15 Millionen US-Dollar. Die Polizei verhaftete vier Verdächtige, weil sie die gefälschten Banknoten für eine Operation verwendet hatten, teilte die Quelle mit. Sie forderte, dass sie nicht genannt werden dürften, da die Kommunikation mit den Medien eingeschränkt sei. Die Verdächtigen wurden später freigelassen.

Die Verdächtigen hätten einen Geschäftsmann betrogen, indem sie sich als Händler vorgestellt hätten. Sie boten ihm während eines Treffens in einem Café in Istanbul an, US-Dollar zu niedrigen Kursen zu verkaufen und nahmen ihm 5.000 Dollar als Sicherheit.

Die Polizei sichtete die Aufnahmen, die von im Café installierten Sicherheitskameras aufgenommen wurden als Beweise und durchsuchte die Wohnung und die Autos der Verdächtigen im Bezirk Atasehir.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.