Hürriyet

Türkei veröffentlicht Ergebnisse der gymnasialen Prüfungen

25.6.2019 7:34 Uhr

Die Türkei gab am 24. Juni das Ergebnis der Aufnahmeprüfungen für die weiterführenden Schulen bekannt, die Anfang dieses Monats von rund 1,3 Millionen Schülern abgelegt wurden. In einem neuen Schritt, der in diesem Jahr erstmals durchgeführt wurde, um Datensätze zu erweitern, untersuchte und analysierte das Nationale Bildungsministerium auch die durchschnittliche Leistung von Schülern, die am 1. Juni an der Aufnahmeprüfung für weiterführende Schulen, kurz LGS in der Türkei, teilgenommen haben.

Dem Bericht zufolge schnitten die Schülerinnen und Schüler in Mathematik und Naturwissenschaften dieses Jahr besser ab als im Jahr 2018. Außerdem gaben Mädchen in allen Tests, mit Ausnahme der Mathematik, mehr korrekte Antworten als Jungen. Bei den Tests haben die Schülerinnen und Schüler 155 Minuten Zeit, um 90 Multiple-Choice-Fragen in allen Bereichen zu beantworten.

Zweischichtiger Prüfungsablauf bei Aufnahmeprüfungen

Die Prüfung besteht aus zwei Sitzungen. Die Schüler beantworten zunächst Fragen zur türkischen Geschichte und den Prinzipien von Mustafa Kemal Atatürk, dem Gründer der Türkei sowie zu Religion und "Moral" (sittlichen Normen) und einer Fremdsprache. Die zweite Sitzung beschäftigt sich mit Mathematik und Naturwissenschaften.

In der Türkei kann jeder Schüler, der die achtjährige schulische Grundbildung erfolgreich abgeschlossen hat, mit dem LGS-Test auf weiterführende Schulen wechseln.

(Hürriyet.de)