Türkei trauert um Terim Senior

6.2.2019 20:58 Uhr, von Anil P. Polat

Der frühere türkische Nationaltrainer und aktuelle Galatasaray-Coach Fatih Terim erhielt am Mittwochvormittag die traurige Nachricht über den Tod seines Vaters Talat Terim. Der 94-Jährige verstarb im Krankenhaus in Adana, wo er sich in Behandlung befand.

Viele namhafte Persönlichkeiten und türkische Vereine, wie die Istanbuler Rivalen Besiktas und Fenerbahce oder Fatih Terims Ex-Klub Adana Demirspor, übersendeten dem 65-jährigen Erfolgstrainer ihre Beileidsbekundungen und zeigten große Anteilnahme.

Vater, Held, Idol

Talat Terim hatte seinen Sohn unter denkbar schweren Voraussetzungen großgezogen. Im Alter von neun Jahren verlor Terim Senior aufgrund falscher Therapiemaßnahmen ein Bein. Dennoch schaffte es Talat Terim, seine Familie zu versorgen. Fatih Terim musste seinem Vater schon in jungem Alter helfen, um seine Angehörigen zu unterstützen. Fatih Terim erinnerte sich einst wie folgt an diese Zeit: "Obwohl mein Vater durch den Verlust seines Beins mit einem großem Handicap zu kämpfen hatte, hat er es geschafft, dass es uns nie an etwas mangelte. Trotz Behinderung spielte er Fußball. Es ließ sich nicht einmal beim Treppensteigen helfen", verriet Terim einst und betonte stolz, dass sein Vater gleichzeitig sein Idol ist.

Große Karriere – Bitterer Verlust

Als Spieler von Adana Demirspor wechselte Fatih Terim nach großen Bemühungen einer weiteren Galatasaray-Legende, Metin Oktay, zu den Gelb-Roten. Seine ersten Trainerstationen waren Ankaragücü und Göztepe, bevor es schließlich zurück zu seinem Herzensklub Galatasaray ging. Die "Löwen" trainiert Terim mittlerweile bereits zum vierten Mal. Daneben übte Terim dreimal das Amt des türkischen Nationaltrainers aus. Terim führte Galatasaray zu sage und schreibe sieben Meistertiteln. Doch der bis dato größte Erfolg, der nicht nur die Anhänger seines Klubs, sondern die gesamte Türkei zu Freudentränen rührte, war der UEFA-Pokalsieg 2000.

Heute sind es Tränen des Mitgefühls für den bitteren Abschied eines Sohnes von seinem Vater. Die Beerdigung wird am Donnerstag auf dem Asri Friedhof in Adana stattfinden, nachdem zuvor an der angrenzenden Moschee das letzte Gebet für den Verstorbenen gesprochen wurde. Es wird mit vielen prominenten Gästen gerechnet.