Hürriyet

Türkei sichert Unterstützung für Libyens Regierung zu

6.7.2019 12:18 Uhr

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bekräftigte am Freitag seine Unterstützung für die von Europa und den Vereinigten Staaten anerkannte libysche Regierung unter Fayez al-Sarraj.

Erdogan traf sich im Dolmabahce-Palast in Istanbul mit Fayez al-Sarraj, dem Leiter der libyschen Regierung des Nationalen Abkommens (GNA), und diskutierte die bilateralen Beziehungen zwischen der Türkei und Libyen, die jüngsten Entwicklungen im nordafrikanischen Land und regionale Fragen. Der Präsident sagte auch, er unterstütze al-Sarraj für Frieden und Stabilität in Libyen.

Ende der Angriffe gefordert

Er forderte ein Ende der Angriffe der illegalen Miliz, die dem libyschen Befehlshaber Khalifa Haftar gegenüber loyal ist. Anfang April startete Haftar, der Truppen befehligt, die einer in Ostlibyen ansässigen rivalisierenden Regierung treu ergeben sind, eine weitreichende Kampagne, um die Hauptstadt einzunehmen. Seine Truppen haben jedoch ihr primäres Ziel nicht erreicht, obwohl sie in der Umgebung mehrere strategische Städte eroberten.

Bürgerkrieg seit 2011

Libyen ist seit 2011 von Turbulenzen heimgesucht worden, als ein blutiger Aufstand der NATO nach mehr als vier Jahrzehnten an der Macht zum Sturz und Tod des langjährigen Präsidenten Muammar Gaddafi führte.

Seitdem haben die starken politischen Spaltungen des Landes zwei rivalisierende Machtsitze hervorgebracht - einen in Tobruk und einen in Tripolis. Dazu kommen eine Vielzahl schwer bewaffneter Milizgruppen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.