afp

Türkei-Niederlage mit Folgen: Albanien feuert Trainer Panucci

23.3.2019 14:54 Uhr

Der Fußballverband von Albanien hat nach der bitteren 0:2-Heimschlappe gegen die Türkei die Reißleine gezogen. Der ehemalige italienische Nationalspieler Christian Panucci und Trainer der albanischen Nationalmannschaft wurde gefeuert.

Der ehemalige italienische Fußball-Nationalspieler Christian Panucci ist nicht mehr Auswahlcoach Albaniens. Die Skipetaren gaben die Trennung vom 45-Jährigen nach dem 0:2 am Freitag gegen die Türkei bekannt. Panucci, Ex-Profi von Real Madrid, AC und Inter Mailand sowie des FC Chelsea und von AS Monaco, hatte in Albanien im Jahr 2017 die Nachfolge seines Landsmannes Gianni De Biasi angetreten.

Im nächsten EM-Qualifikationsspiel am Montag gegen Andorra wird die Mannschaft von Ervin Bulku und Sulejman Mema betreut. Weitere Gegner Albaniens in der EM-Ausscheidung sind Weltmeister Frankreich, Island und Moldau.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.