imago images / Rüdiger Wölk

Türkei leistet von Juni bis August Tilgungen von 8,65 Milliarden US-Dollar

1.6.2019 22:29 Uhr

Das türkische Finanzministerium wird von Juni bis August Schulden in Höhe von 50,5 Milliarden türkischen Lira (rund 8,65 Milliarden US-Dollar) zurückzahlen, teilte das Finanzministerium am 31. Mai mit. Das Finanzministerium wird 9,1 Milliarden türkische Lira (1,5 Milliarden US-Dollar) an Auslandsschulden abbauen, zu denen noch die Summe von 4,8 Milliarden Lira (rund 822 Millionen US-Dollar) an Zinszahlungen kommen.

Insgesamt 41,3 Milliarden türkischer Lira (7,1 Milliarden US-Dollar) sind für die Tilgung von Inlandsschulden fällig, von denen rund 42 Prozent Zinszahlungen darstellen. Gemäß der Kreditstrategie des Ministeriums wird das Finanzministerium in den nächsten drei Monaten 39,5 Milliarden türkische Lira (6,77 Milliarden US-Dollar) von den Inlandsmärkten aufnehmen.

Das Finanzministerium hat projiziert, von Juni bis August 14 Anleihenauktionen und einen direkten Verkauf von Leasingzertifikaten durchzuführen. Fremdfinanzierungen der genannten Summen seien zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant.

(Hürriyet.de)