DHA

Türkei holt den ersten Titel in der European Golden League

22.6.2019 20:38 Uhr, von Chris Ehrhardt

Die Türkei ist der neue Champion der CEV Volleyball European Golden League der Männer. Im Finale standen die türkischen Volleyballer Weißrussland gegenüber. Beim glatten 3:0 Sieg (25:16, 25:21 und 25:19) hatte Weißrussland nie eine echte Chance gegen den übermächtig wirkenden Gegner.

Als Final Four MVP wurde der türkische Zuspieler Arslan Eksi̇ ausgewählt. Der türkische Kapitän führte seine Truppe in allen Gruppen- und Endrundenspielen zum Sieg. Im Finale musste er sich wie auf einem Spielplatz gefühlt haben, so einfach konnte er seine Angreifer gegen einen Ein-Block oder in einigen Fällen gar keinen Block manövrieren.

Neben Adis Lagumdzija konnte er sich auf die Außenspieler Burutay Subasi und Yasin Aydin verlassen. Im Spiel um die Bronzemedaille ergriffen die Niederlande nach der gestrigen Niederlage gegen Weißrussland die Gelegenheit zur sofortigen Wiedergutmachung. Estland wurde im Spiel um Platz drei auch glatt in drei Sätzen besiegt.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.