imago/Westend61

Türkei: Bildung im Bereich STEM wird ausgebaut

26.3.2019 20:31 Uhr, von Ebru Tastemir

Der parlamentarische Forschungsdienst der Türkei TBMM (Türkiye Büyük Millet Meclisi) kommt der Bitte der Unterkommission nach, die Ausbildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) oder wie im Türkischen STEM (Science, Technology, Engineering und Math) in der Türkei auszuwerten.

Im Bericht werden auch Daten von einigen OECD-Ländern in Bezug auf die STEM-Ausbildung berücksichtigt wie zum Beispiel junge Menschen, insbesondere Mädchen, an diese Karrieren heranzuführen. Es fällt auf, dass Absolventen aus den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechniken die höchste Beschäftigungsquote unter allen Programmen darstellen, gefolgt von Maschinenbau, Naturwissenschaften (Physik, Chemie und Biologie), Mathematik- und Statistikprogrammen.

Vergleicht man die Studienanfänger in den Hochschulprogrammen im STEM-Bereich, so liegt der Wert der Türkei mit 18 Prozent unter denen der OECD-Länder mit durchschnittlichen 20 Prozent.

51 Prozent der Berufe fallen künftig weg

Ziel ist es, gerade bei Mädchen das Interesse für diese Bereiche zu wecken und ein Wachstum in den MINT-Fächern zu fördern. Die Beteiligung von Frauen an der Wirtschaft hat auch soziologische Bedeutung. Der Kommission liegen Berichte des Weltwirtschaftsforums vor, der erklärt, dass bis zum Jahre 2020 5,1 Millionen Arbeitsplätze wegfallen und 2,3 Millionen neue Berufe in den Bereichen Software, Hardware, Computer und Elektronik geschaffen werden. Ein weiteres Kriterium, Studienanfänger auf die STEM-Bereiche zu lenken.

Der Bill Gates Verband vermutet, dass bis zum Ende des 21. Jahrhunderts 75 Prozent der Berufe aus dem STEM-Bereich stammen werden. Den Forschungen der Oxford Universität zufolge, sollen in 20 Jahren 47 Prozent der derzeitigen Berufe von Computern oder durch neue Berufe übernommen werden. Das Weltwirtschaftsforum geht sogar von 51 Prozent aus.

In Absprache mit den Ministerien für Bildung, Familie, Arbeit und Soziales, Industrie und Technologie, TUBITAK (Türkische Anstalt für Wissenschaftliche und Technologische Forschung, türkisch: Türkiye Bilimsel ve Teknolojik Arastirma Kurumu), dem türkischen Hochschulrat YÖK (Yüksekögretim Kurulu), Geschäfts- und Nichtregierungsorganisationen soll ein neues Programm zur Erweiterung von (Aus-)Bildungen aus dem STEM-Bereich entstehen.

(Hurriyet)