dha

Türkei: 27.536 Migranten ohne Papiere aufgegriffen

4.6.2019 13:30 Uhr

Nach Angaben des stellvertretenden Innenministers des Landes wurden im Mai 27.536 Migranten ohne Papiere und 561 mutmaßliche Menschenschmuggeler in der Türkei festgenommen. Fast 330.000 von 3,6 Millionen in der Türkei registrierten Syrern sind in den letzten Monaten in ihre Heimat zurückgekehrt, sagte Ismail Catakli bei einer Pressekonferenz am 3. Juni.

Die Türkei ist der Hauptweg für irreguläre Migranten, die versuchen, nach Europa zu gelangen, insbesondere seit 2011, als der syrische Bürgerkrieg begann.

Mutmaßliche Terrorverbindungen

Catakli sagte auch, dass im Mai 3.645 Menschen wegen ihrer mutmaßlichen Verbindungen zu Terrororganisationen festgenommen wurden.

Die türkischen Sicherheitskräfte "neutralisierten" demnach im Mai insgesamt 141 PKK-Kämpfer. Behörden verwenden in Aussagen häufig den Begriff "neutralisiert", um zu implizieren, dass sich die fraglichen Personen ergeben haben oder getötet oder gefangen genommen wurden. Die PKK wird von der Türkei, den USA und der Europäischen Union als terroristische Vereinigung geführt.

Drogenbekämpfung & Cyberkriminalität

Bezüglich der Drogenbekämpfung sagte Catakli, dass im Mai fast 15.000 Menschen inhaftiert und 1.577 in Untersuchungshaft genommen wurden.

Er sagte auch, dass das Ministerium im Rahmen seines Kampfes gegen Cyberkriminalität ein Gerichtsverfahren gegen 2.295 Menschen eingeleitet habe.

(be)